So 30.04. 13:00Uhr TSV DE Viöl DAB II -:-

Fr 28.04. 19:00Uhr DAB Husumer SV II 0:5

Neuigkeiten rund um den TSV DAB

Die alten Toren haben nach über 15 Jahren intensiver Nutzung ausgedient.

Dank einer großen, zweckgebundenen finanziellen Spritze von der Stiftung der ehemaligen Spar- und Leihkasse zu Bredstedt und einem Eigenanteil des TSV DAB wurden vier neue 5x2m Tore angeschafft. 

Die neuen Tore sind mit Kippschutz ausgestattet und rollbar, was gerade unseren Jugendtrainern das oftmals notwendige umsetzen der Tore perspektivisch enorm erleichtern wird. 

Vielen Dank an unsere Jugendtrainer Piet, Olli, Torben P. und Dirk für's einziehen der neuen Netze und entfernen der alten Tore!

 


   Broder Brodersen    weiterlesen...

Ebenfalls am Samstag den 25.03.2017 machten sich 12 Kinder mitsamt ihrer Eltern und unseren Leichtathletikspartenleitern Rieke und Erik auf dem Weg nach Flensburg, um dort am Stadtwerkelauf teilzunehmen.

Die ganz Kleinen absolvierten den 400m Kids Lauf, die etwas Größeren den 2 Km-Lauf und Freya Thomsen(Jg 2005) aus Bohmstedt wagte sich gemeinsam mit Rieke sogar an die 5 Km Strecke heran, das Ziel erreichte sie mit einer der starken Zeit von 27:23min., dieses bedeutete den 3.Platz in Ihrer Altersklasse 2004/2005.

Alle haben die Ziellinie überquert und waren begeistert von den vielen Anfeuerungsrufen rund um die Strecke.

Die Laufveranstaltungen im Nahbereich starten so langsam und wir bleiben dran, dass möglichst viele DAB Teilnehmer an Vergleichswettkämpfen teilnehmen werden.

Weiter so, klasse Leistung Jungs und Mädels!


   Broder Brodersen    weiterlesen...

Aktuelle Spielberichte

  • TSV DAB - FSV Wyk-Föhr 1:1 (0:1)

    (Erste Berichte 16/17)

    Open or Close

    Torben Clausen - Stefan Jensen, Steffen Kaufeld, Tarik Feddersen, Sascha Domeyer - Thengis Wietzke, Tim Thomsen, André Briesemeister, Lasse Ingwersen, Jonas Friedrichsen - Sebastian Domeyer

    eingewechselt: Niklas Friedrichsen, Lars Petersen, Finn Thomsen

    Tore: 0:1, 1:1 Lüdden

    Insulaner nehmen sich selbst den Wind aus den Segeln

    Gegen die starken Wyker gerieten wir bereits in der 3. Spielminute in Rückstand, dadurch wurde die sowieso schon sehr schwere Aufgabe für unsere Jungs nicht einfacher.

    In der Folge hatten die Gäste, die auch leicht in der Kreisliga mitspielen könnten der Spielgeschehen in Griff. Allerdings hatte sich deren Mittelfeldmotor alles andere als im Griff. 

    Als Lüdden einem bereits verloren geglaubten Ball an der Torauslinie der Wyker noch nachging und mit seinem Gegenspieler zu boden fiel, ließ sich dieser zu einem Nachtreten hinreißen. Der gute Schiedsrichter sah dies und schickte ihn zurecht mit glatt Rot vom Feld.

    Dadurch konnten wir die Spielkontrolle an uns reißen, was zu großen Teilen auch an Neuzugang Niklas lag, der nach dieser Aktion für den verletzten Tarik ins Spiel kam und im Mittelfeld seine Kreise zog.

    Vor der Pause konnten wir aber noch kein Kapital aus unserer Überzahl schlagen. Dafür sorgten in der 54. Minuten dann Herr Ingwersen und Lüdden. Einen langen Ball von Tim konnte Lasse wunderbar in den Lauf des aufgerückten Lüdden legen, der aus kurzer Distanz zum verdienten Ausgleich einschob.

    Die Gäste kamen im zweiten Durchgang nur noch sporadisch nach vorne, spielten aber defensiv sehr konzentriert und ließen nur wenige Möglichkeit für uns zu.

    Und so endete das Spiel mit dem 1:1 Unentschieden. Vor dem Spiel hätte dieses Ergebnis wohl jeder Drelsdorfer unterschrieben, also kann man damit wohl auch zufrieden sein. Im Spiel 11-gegen-11 wäre das Spiel höchstwahrscheinlich anders ausgegangen.

     

    broder

  • TSV DAB II - SG Friedrichstadt-Seeth-Drage II 2:1 (0:0)

    (Zweite Berichte 16/17)

    Open or Close

    Dennis Christiansen - Lars Lassen, Sascha Clausen, Tobias Benett - Hauke Renger, Jürgen Dohle, Eric Meister, Broder Brodersen, Marco Lüdrichsen - Keven Otzen, Björn Ingwersen

    eingewechselt: Jan Eggeling, Thore Caspersen, Simon Petersen

    Tore: 1:0 Otzen, 1:1, 2:1 Otzen

    2x Otzen zum Mitnehmen bitte

    Gegen den Tabellenletzten legten wir mit 3 gefährlichen Standardsituationen sehr gut los und waren dem sehr frühen Führungstreffer sehr nahe. In den darauffolgenden 40 Minuten des ersten Durchgangs boten wir allerdings mal wieder absolute Magerkost.

    Jeder bekam die Panik wenn der Ball mal kam und bolzte ihn dann in hohem Bogen im Optimalfall Richtung Gästetor oder halt ins Aus. Die Gäste kamen mit der Zeit immer besser ins Spiel, wussten aber aus unserer Unsicherheit kein Kapital zu schlagen.

    Zur Zweiten Hälfte kam dann Thore ins Spiel und mit ihm deutlich mehr Sicherheit im plötzlich vorhandenen Passspiel.

    Es musste aber wieder ein Standard herhalten um für das 1:0 zu sorgen. 

    Aus dem rechten Halbfeld segelte der Ball an die Strafraumkante, wo Otzen den Ball mit seinem Bauch perfekt mitnahm und den Ball perfekt ins lange Eck drosch. Ein Traumtor!

    Allerdings kamen die Gäste 10 Minuten später zum verdienten Ausgleich, als wir in der Defensive mal wieder chaotisch zu Werke gingen.

    Wiederum 10 Zeigerumdrehung später machten wir nach dem besten Spielzug des Spiels den erneuten Führungstreffer. Der kurz zuvor eingewechselte Eggeling konnte einen weggebolzten Ball an der Mittellinie unter Kontrolle bringen und auf Björn weiterleiten, der wiederum Eggeling schön über links schickte. Im Strafraum angekommen flankte er perfekt in den Lauf des heranrauschenden Otzen, der erst den Ball und dann seine 90kg ;) ins Tor bugsierte.

    Den Rest der Spielzeit versuchten wir dann immer wieder den Gegner zum Toreschießen einzuladen oder versuchten es auch teilweise über Umwege selbst den Ball in unser Gehäuse zu bolzen.

    Jedoch konnte die brenzligste Situation gerade noch so von Sascha auf der Linie geklärt werden.

     

    broder

  • TSV DAB II - SG Oldenswort-Witzwort II 1:2 (0:1)

    (Zweite Berichte 16/17)

    Open or Close

    Dennis Christiansen - Lars Lassen, Ingo Lübke, Sascha Domeyer - Thore Caspersen, Jürgen Dohle, Broder Brodersen, Eric Meister, Jan Eggeling - Keven Otzen, Marco Carstensen

    eingewechselt: Tobias Benett, Hauke Renger, Björn Ingwersen

    nicht eingewechselt: Simon Petersen

    Tore: 0:1, 0:2, 1:2 Eric

    "ohne Bericht"

     

    broder

  • SV BW Löwenstedt III - TSV DAB 5:4 (2:2)

    (Erste Berichte 16/17)

    Open or Close

    Torben Clausen - Christian Carstensen, Tarik Feddersen, Florian Albrecht, Stefan Jensen - Thengis Wietzke, Tim Thomsen, André Briesemeister, Sebastian Domeyer, Jonas Friedrichsen - Nour Adi

    eingewechselt: Steffen Kaufeld

    Tore: 0:1 Nour, 0:2 Basti, 1:2, 2:2, 2:3 Nour, 3:3, 4:3, 5:3 5:4 Lüdden

    guter Start, schlechtes Ende

    Am Samstag ging es zum Derby gegen den SV Blau-Weiß Löwenstedt 3. Alles deutete auf ein perfekt angerichtetes Abendmahl hin. Seit Wochen schon fieberte die Mannschaft dem Event beim Griechen in Bredstedt entgegen. Die Weichen schienen in den ersten 30 Minuten gestellt, um ein rundum gelungenen Samstag mit einem Sieg beim Rivalen zu veredeln.

    Schon nach wenigen Minuten erzielten wir nach einer starken Kombination über die rechte Seite durch Jonas und einer Direktabnahme durch Nour das 0:1. Nur wenig später erhöhten wir dann sogar nach einer Unachtsamkeit der Löwenstedter Abwehr durch Basti zum 0:2.

    Was dann in den letzten 15 Minuten der ersten Hälfte geschah ist für den Außenstehenden nur schwer erklärbar. Die bis dorthin klar unterlegenen Hausherren kamen durch lange Bälle in die Spitze völlig unerwartet ins Spiel zurück und wir verloren den Zugriff über das Spielgeschehen. Folgerichtig fingen wir noch vor der Halbzeit das 1:2 und das 2:2.

    Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang gingen wir dann überraschend durch freundliche Mithilfe des Gästekeepers 2:3 in Führung, nachdem er einen missglückten Schuss durch Nour ins eigene Tor bugsierte.

    Trotz der erneuten Führung fanden wir nicht mehr in das Spiel zurück. Löwenstedt schraubte in den nachfolgenden 30 Minuten durch unglückliche Aktionen unsererseits das Ergebnis auf 3:5.

    Kurz vor Schluss kamen wir durch eine Standardsituation noch einmal auf 4:5 heran, aber der Treffer kam zu spät und wir mussten uns im Derby geschlagen geben.

    So ging es mit einer bitteren Niederlage zum Mannschaftsabend nach Bredstedt, bei dem wir dann trotz des unglücklichen Nachmittags noch das bestmögliche aus dem Abend machten.

    Ein Dank gilt hier auch noch einmal der Lokalität Sirtaki in Bredstedt, die für unser Wohl an diesem Abend sorgten.

     

    Den Notizblock zückte für sie Herr Ingwersen 

  • TSV Goldebek II - TSV DAB II 1:2 (1:0)

    (Zweite Berichte 16/17)

    Open or Close

    Dennis Christiansen - Sascha Clausen, Tobi Benett, Ingo Lübke(70.min. Lars Lassen) - Thore Caspersen, Broder Brodersen, Pay Steffen, Torben Malcha(60.min. Benni Otzen), Stefan Jansen (45.min Jürgen Dohle) - Björn Ingwersen (45.min Keven Otzen), Bjoern Voss

    Tore: 1:0(18.min), 1:1 (52.min Bjoern Voss), 1:2(55.min Keven Otzen)

    Knapper Sieg in letzter Sekunde verteidigt

    Mit acht Veränderungen im Vergleich zur Vorwoche traten wir bei unseren Nachbarn aus Goldebek an.

    In Durchgang eins war die Partie ausgeglichen, wir hatten etwas mehr Spielanteile, Goldebek war hinten anfällig, nach vorne kombinierten sie teilweise ganz gefällig bis vor unser Tor, der Abschluss auf beiden Seiten ließ aber zu Wünschen übrig.

    Sehenswert die 1:0 Führung für den Gastgeber: 
    Freistoß halbrechte Position aus 18 Metern, der Schütze täuscht den Abschluss mit rechts an, läuft einen Bogen und knallt den Ball sehenswert mit links stramm durch einen Gewaltschuss in die Torwartecke. 
    Wir gelangen zwar das ein oder andere Mal gefährlich vor das Gästetor hatten aber bis dato nicht das probate Mittel parat und gingen mit dem knappen Rückstand in die Pause.

    Durch die Hereinnahme von Jürgen und Otzen hatten wir fortan defensiv mehr Stabilität und vorne wurden wir gefährlicher.

    Otzen war es auch, der die Wende einleitete: 
    Zuerst bediente er Bjoern Voss, der den Ball zum Ausgleich über die Linie stocherte.

    Das 2:1 erzielte Keven höchstpersönlich durch einen unhaltbaren Distanzschuss in die linke untere Ecke. 
    Bis zur 60.min. hatten wir unsere beste Phase, danach zogen wir uns zu sehr zurück und ließen Goldebek auf den Ausgleich hoffen.
    Richtig brisant wurde es nochmal in der Nachspielzeit: 
    Dennis mit einer Glanztat und Sascha auf der Linie retteten den nicht unverdienten Sieg über die Zeit.

    Ostermontag 14:00Uhr geht es weiter: 
    Ex-Coach Paul gastiert mit Oldenswort II zu unserem fünftletzten Saisonspiel in Drelsdorf; nach den Mannschaftsabmeldungen von Husumer SV III und IF Tönning II meldete jetzt auch noch Breklum II seine Mannschaft aus dem laufenden Spielbetrieb ab, so dass die Saison für uns höchstwahrscheinlich bereits am 14.05. beendet ist.

     

    micha

  • TSV DAB - SG Eiderstedt II 1:0 (0:0)

    (Erste Berichte 16/17)

    Open or Close

    Torben Clausen - Christian Carstensen, Florian Albrecht, Tarik Feddersen, Broder Johannsen - André Briesemeister, Steffen Hinrichsen - Thengis Wietzke, Sebastian Domeyer, Jonas Friedrichsen - Kim Thomsen

    eingewechselt: Tim Thomsen, Jan Thomsen, Lars Peter Petersen

    Tore: 1:0 Jonas

    zäher Sieg

    Am Sonntag ging es gegen die im unteren Tabellenende beheimateten Eiderstedter, die aber im Nachhinein betrachtet entweder eine übermäßig gute Leistung gebracht oder Verstärkung aus der Ersten gehabt hatten.

    Denn sie machten ein sehr konzentriertes Spiel, das ihren Tabellenplatz in keinster Weise rechtfertigte und verlangten unseren Jungs alles ab.

    Über 90 Minuten betrachtet wäre ein Unentschieden das gerechte Ergebnis für dieses zähe Spiel gewesen. Viele Torchancen ergaben sich auf beiden Seiten nicht und daher gibt es im Grunde auch nicht viel zu erzählen.

    Die große Chance hatten auf die Führung hatten die Gäste als ein Distanzschuss erst Wembleyesk an die Latte knallte und vor dem am boden liegenden Torben herunterfiel, jedoch schaffte es der heraneilende Eiderstedter nicht den Ball an Torben vorbei ins Tor zu befördern. Was an sich schon ein Ding der Unmöglichkeit war.

    Und so mussten die wenigen Zuschauer bis zur 79. Minute warten, dass Jonas den letzten entscheidenden Treffer zum 1:0 erzielte.

    Sturmspitze Kim konnte im Mittelfeld einen Ball erkämpfen und auf Thengis weiterleiten,  dessen schöner Ball über die Abwehr im Lauf von Jonas landete. Der Torhüter der Gäste kam etwas unentschlossen aus seinem Kasten und Jonny konnte den Ball dadurch an ihm vorbei ins Tor spitzeln.

     

    broder

  • TSV DAB II - TSV Nordstrand 3:4 (1:0)

    (Zweite Berichte 16/17)

    Open or Close

    Dennis Wulf - Lars Lassen, Ingo Lübke, Stephan Petz - Jürgen Dohle - Torben Malcha, Eric Meister, Broder Brodersen, Jan Eggeling - Marco Carstensen, Keven Otzen

    eingewechselt: Björn Barkmann, Benni Otzen, Stefan Jansen

    Tore: 1:0 Barkmann, 1:1, 1:2, 1:3, 1:4, 2:4 Marco, 3:4 Marco

    12 Minuten entscheiden das Spiel

    Am Sonntag ging es für uns gegen die Mannen aus Nordstrand. Das Hinspiel konnten wir überraschend mit 2:1 auf der Halb-Insel gewinnen, daher war uns klar dass die Gäste auf Revanche aus waren.

    Die erste Halbzeit verlief aber ganz nach unserem Geschmack. In der Defensive konnten wir die quirligen Gäste gut in Schach halten und vorne konnten wir ein ums andere Mal selber für Gefahr sorgen.

    Ein paar mal kamen wir nach Standardsituation in sehr gute Abschlussposition, die aber nicht vergoldet werden konnten. Nach einer halben Stunde fand eine Flanke von Malcha, aber den einlaufenden Barkmann, der noch einen Abwehrspieler aussteigen ließ und kaltschnäuzig einschob.

    Mit dieser verdienten Führung gingen wir dann in die Pause.

    Der Zweite Durchgang war dann leider zum Vergessen. Die Abstände zwischen Abwehr und dem Rest der Mannschaft waren teilweise kilometer groß. Daraus resultierte, dass wir zwischen der 58. und 70. Spielminute 4 Gegentore kassierten und das Spiel so gut wie gelaufen war. Die Gäste hatten noch eine Vielzahl weitere gute Kontermöglichkeiten, die sie aber nicht nutzten.

    Wir kamen noch durch 2 Tore von Marco zu etwas Ergebniskosmetik verloren dieses Spiel aber völlig unnötig mit 3:4.

    broder

  • SV Frisia 03 Risum-Lindholm II - TSV DAB 1:0 (0:0)

    (Erste Berichte 16/17)

    Open or Close

    Torben Clausen - Christian Carstensen, Broder Johannsen, Steffen Kaufeld, André Briesemeister - Jonas Friedrichsen, Lasse Ingwersen, Thengis Wietzke, Sebastian Domeyer, Nour Adi - Kim Thomsen

    eingwechselt: Steffen Hinrichsen, Jörn Petersen

    Tore: 1:0

    harter Kampf wird nicht belohnt

    Am vorletzten Wochenende ging es gegen Titelfavorit Lindholm II, die zusammen mit der Zweiten vom Husumer SV durch die Liga marschieren. Also war die Marschroute allen klar, es mussten eine besonders gute Teamleistung her und dann auch noch ein gehöriges Quäntchen Glück damit man etwas Zählbares aus Lindholm entführen könnte.

    Auf dem sehr schwer zu bespielbaren Platz zeigte die Mannschaft auch eine sehr konzentrierte Defensivleistung. Bei der vorallen Broder herausstach, der gefühlt eine 100%ige Zweikampfquote hatte und seine Nebenleute immer wieder anpeitschte.

    Die Gastgeber waren natürlich spielerisch überlegen, versuchten es aber häufig mit Flanken zum Torabschluss zu kommen. Was selten zu konkreten Torchancen führte.

    Und auf der anderen Seite hatte Herr Ingwersen zweimal die große Chance auf die Führung für unsere Farben. Beide Male kam er im Strafraum frei zum Schuss, verzog aber jeweils knapp.

    So ging es dann torlos in die Pause.

    Im zweiten Durchgang war es dann das gleiche Bild wie im ersten. Die Hausherren machten das Spiel und wir verteidigten mit Mann und Maus. Die beste Möglichkeit bot sich uns als Jonny nach einem Pass von Herrn Ingwersen, der sich bei dieser Aktion leider verletzte. Jonny war in der Folge frei durch, jedoch kam er etwas vom Kurs ab und sein Abschluss fand aus einem schlechten Winkel nicht den Weg ins Tor.

    In der 69. Spielminute musste Steffen leider mit gelb-rot vom Platz, wodurch es für uns nicht einfacher werden sollte. Aber wir verteidigten bis zum Schluss mit allem was wir hatten. Leider sollten den immer weiter anrennenden Lindholmern doch noch der Siegtreffer gelingen.

    In der 87. Minute feuerte ihr Kapitän eine Granate in unseren Winkel ab, bei der Torben keine Abwehrchance hatte.

    So standen wir am Ende mit leeren Händen da. Auf die Leistung konnte aber jeder stolz sein.

     

    broder

  • TSV St. Peter-Ording - TSV DAB II 2:0 (2:0)

    (Zweite Berichte 16/17)

    Open or Close

    Dennis Wulf - Sascha Clausen, Tobi Benett, Lars Lassen - Thore Caspersen(60.min. Ingo Lübke), Jan Eggeling, Torben Clausen, Stefan Jansen - Keven Otzen, Pay-Arne Steffen(35.min. Ralle Thomsen)


    1:0 (14.min), 2:0 (20.min.)

    Couragierter Auftritt trotz Niederlage


    Gelegentliche Freitagabend Spiele unter Flutlicht sind eigentlich eine tolle Sache - bringen bei uns aber zumeist Schwierigkeiten mit sich den Kader zu bestücken. 
    Aufgrund eines unendlich großen Kaders fanden sich neben Dennis Wulf, Ralle Thomsen und Pay Steffen nach ca halbjährlicher Abwesenheit auch der Coach im Kader wieder, glücklicherweise aber ohne Einsatzzeit.

    Die Platzverhältnisse im feinen St.Peter waren unterirdisch und unzumutbar: Vom Maulwurf komplett zerstört war das Geläuf durch unzählig viele tiefe Löcher eine Gefahr für die Gesundheit der Spieler; glücklicherweise blieben alle unversehrt.

    Wir begannen mutig und hatten gleich zu Beginn der Partie gute Chancen zur Führung, scheiterten aber entweder knapp oder wurden unberechtigter Weise vom Schiri zurück gepfiffen.
    Mit Fortdauer der Partie übernahm der qualitativ gut bestückte Gastgeber das Heft des Handelns und ließ uns mit seinen flinken Flügelflitzern oft nur hinterher eilen. Dennis machte seine Sache gut im Kasten, nach einer Schlafmützigkeit der Hintermannschaft bei einem schnell ausgeführtem Freistoß mit schneller Ballstaffette war er aber machtlos und wir lagen 1:0 hinten.
    Kurz darauf nach einem sehenswertem Distanzschuss erhöhte SPO zur beruhigenden 2:0 Führung.

    Wir brachen nicht ein, kämpften unermüdlich und blieben vor den 20 mitgereisten Drelsdorfer Zuschauern nicht ohne Hoffnung, doch noch wie im Hinspiel beim sensationellen 2:1 Sieg einen Coup gegen den übermächtigen Gegner zu landen.

    In der 2.Hälfte scheiterte Eric aus kurzer Distanz nach Eckball, das hätte der Anschlusstreffer sein müssen, der Gästekeeper parierte jedoch stark.

    St.Peter spielte bis zu unserem Strafraum überlegen seinen Stiefel herunter, verhielt sich aber im Abschluss zu planlos.
    Letztlich geriet die 2:0 Führung nicht mehr in Gefahr und St.Peter-Ording ging als verdienter Sieger vom Acker, Fußballplatz darf man diese Spielstätte schließlich nicht betiteln.

    Micha

  • SG Eiderstedt III - TSV DAB II 3:3 (2:3)

    (Zweite Berichte 16/17)

    Open or Close

    Volker Haßler-Risch - Tobias Benett, Lars Lassen, Gunnar Ingwersen - Jügen Dohle - Torben Malcha, Eric Meister, Thore Caspersen, Jan Eggeling - Keven Otzen, Björn Ingwersen

    eingewechselt: Stefan Jansen, Broder Brodersen, Ingo Lübke

    Tore: 1:0, 1:1 Otzen, 1:2 Otzen, 2:2, 2:3 Eric, 3:3

    die große Otzen Show

     

    Am letzten Sonntag ging es für uns nach Tönning, um auf einem Fussballplatz zu spielen, der gerade noch so eben die Bezeichnung Fussballplatz erhielt.

    Das Spiel war noch keine 10 Sekunden alt, da befand sich der Ball bereits in unserem, von Volker gehütetem, Kasten. Ein langer Ball wurde per Kopf verlängert und schon war unsere Abwehr entblößt. Den ersten Schuss konnte der Titan zwar noch parieren, beim Nachschuss war er aber auch machtlos.

    Wir fingen uns aber recht schnell und hatten das Spiel relativ gut unter Kontrolle. Im Mittelfeld trieb Eric seine Leute an und hinten machte Debütant Gunnar eine starke Partie auf seiner rechten Abwehrseite. Vorne kamen wir im ersten Durchgang hin und wieder gut in Richtung Tor, jedoch war auf dem sehr schlechten Platz ein platzierter Abschluss nicht immer möglich. 

    Das es doch ging, zeigte Otzen nach einer Viertelstunde. 25m vor dem Kasten bekam er in zentraler Position die Kugel und bugsierte den Ball wunderschön hoch ins linke Eck.

    Elf Minuten später war es wieder Otzen, der nach einer Flanke von Malcha (das L ist stumm) kurz vor dem Tor an den Ball kam. Erst sah es so aus als ob ihm die Ballannahme missglückte, allerdings landete der Ball direkt im Tor. Also lassen wir das mal so stehen.

    In der 36. Minute kamen die Gastgeber zum Ausgleich, nachdem wir es mehrere Male verpassten den Ball knapp vor unserem Strafraum zu klären. Dann war plötzlich ein Stürmer frei und drosch den Ball unhaltbar in unsere Maschen.

    Es dauerte aber nur 2 Minuten eher wir zur erneuten Führung trafen. Einwurfspezialist Otzen feuerte eine seiner berüchtigten Raketen parallel zur Torauslinie in den Strafraum. Dort war Eric frei und köpfte den Ball gekonnt über den Keeper hinweg zum 2:3.

    In der zweiten Hälfte ließen wir spielerisch und kämpferisch gehörig nach und fingen uns so schnell den Ausgleich, als ein Ball durch unsere Zentrale hindurch gespielt werden konnte und vor Volker noch einmal quergelegt. Aus abseitsverdächtiger Position musste der Eidestedter dann nur noch ins leere Tor einschieben.

    Die Gastgeber waren im zweiten Durchgang stärker als wir, schafften es aber selten Torchancen zu erspielen. Kurz vor Schluss hätte einer der Hausherren noch leicht einen Elfmeter herausspielen können, jedoch ließ er sich in der Situation nicht fallen und lief weiter. Die daraus resultierende Chance versandete aber.

     

    So musste/durften wir uns am Ende mit einem Punkt begnügen, mit dem alle Beteiligten gut leben konnten.

     

    broder