Sa 10.12. 14:00Uhr TSV Stedesand DAB -:-

So 04.12. 14:00Uhr SG Wiedingharde/Emmelsbüll DAB 2:3

Neuigkeiten rund um den TSV DAB

Der TSV DAB sucht Verstärkung für sein Schiesdrichter-Team.

Als Anwärter triffst du bei uns auf ein funktionierendes Team aus gut ausgebildeten Schiedsrichtern.

Du wirst vom Verein komplett ausgerüstet und zu allen Festivitäten des Vereins eingeladen.

Des Weiteren übernimmt der Verein alle Kosten für die Schiedsrichteraus- sowie fortbildung.

Ansprechpartner: Michael Clausen 01788556830

 

 


   Broder Brodersen    weiterlesen...

Die D-Jugend-Fußballmannschaft der SG Dörpum/Drelsdorf bedankt sich bei Markus Milarch für das Sponsern von neuen Fußballtrikots.  

Als Selbstständiger ist Markus im Garten- und Landschaftsbau  mit Firmensitz in Bohmstedt tätig und übernimmt dort alle Arbeiten.

Wir als kleiner Verein sind sehr dankbar, dass unsere ehrenamtliche Arbeit durch Sponsoren tatkräftig unterstützt wird.

 


   Broder Brodersen    weiterlesen...

HIIT ist eine spezielle Trainingsmethode: Kurze, hochintensive Belastungsphasen wechseln sich mit kurzen Erholungsphasen ab. Diese Art von Training wirkt wie eine Art „Wechseldusche“ auf den Körper und seinen Stoffwechsel. Mit diesem Mix aus Anstrengung und Erholung zwingt man den Körper dazu, langanhaltend Kalorien zu verbrennen, auch wenn das Training schon längst vorbei ist. Ergebnis: der Körper verbrennt deutlich schneller Fett als bei normalem Ausdauertraining.

Die Leitung hat Tina Scheibe aus Struckum.

Das Projekt läuft am Donnerstag von 17.30  - 18.30 Uhr in der Turnhalle.

Anmeldungen und weitere Informationen unter Tel.-Nr.0171-6851941.


   Broder Brodersen    weiterlesen...

Aktuelle Spielberichte

  • SG Dörpum/Drelsdorf - TSV RW Niebüll 4:2 (4:2)

    (A-Jugend Berichte 16/17)

    Open or Close
    Hauke, Tade.H, Jonas, Finn, Tade.B, Tom, Azad, Yannick, Kim, Moritz, Steffen 
    Reserve : Gonne, Aron, Jan, Fabian 
     
    Tore: 1:0 Tom, 1:1, 1:2, 2:2 Steffen, 3:2 Kim, 4:2 Kim
     
    verdienter Sieg
     
    Mit Niebüll kam ein Gegner, mit dem wir noch eine Rechnung offen hatten .
    Wir begannen so wie wir uns das vorgenommen hatten. Schon in der 5 min. setzte sich Steffen vorne durch und scheiterte am Torwart, der den Ball aber nur abklatschen konnte. Tom war zur Stelle und schoss zum 1:0 einschoss. Danach hatten wir 15 min. einen Durchhänger, in denen Niebüll zum 1:1 ausglich und sogar in der 18 min. mit 1:2 in Führung ging.
    Ab da übernahmen wir das Spiel wieder. Steffen machte es diesmal besser und schoss den Ausgleich in der 20 min.
    In der 32 min. war es Kim, der das 3:2 einschoss. Und Kim war es auch der in der 32 min. das 4:2 schoss .
     
    In der 2 Hälfte fiel kein Tor mehr, wobei Niebüll sich bei ihrem Torwart bedanken durfte und bei unseren Spieler, die es nicht schafften den Ball aus zahlreichen Chancen über die Linie zu bringen.
    Danke an die Zuschauern, die uns unterstützt haben. Wir hoffen auch in Rödemis auf gute Unterstützung.  
     
    Das nächste Spiel der A-Jugend ist am Sonntag den 27.11.16 um 12.00 Uhr in Rödemis.
     
    frankie
     
  • TSV DAB - SV Schobüll 1:0 (1:0)

    (Erste Berichte 16/17)

    Open or Close

    Torben Clausen - Sascha Domeyer, Christian Carstensen, Tarik Feddersen, Broder Johannsen - Jonas Friedrichsen, Tim Thomsen, Lasse Ingwersen, Basti Domeyer - Steffen Hinrichsen, Björn Voss

    eingewechselt: André Briesemeister, Thengis Wietzke, Nour Adi

    Tore: 1:0 Jonas

    knapper Sieg

    Am letzten Spieltag konnte endlich der Heimfluch gegen Schobüll besiegt werden. Dazu hütete Torben Clausen mal wieder aushilfsweise das Tor und im Sturm sollte Björn gegen seine alten Kollegen für Betrieb sorgen. Außerdem gab Steffen aus der A-Jugend sein Debüt im Mittelfeld.

    Auf sehr seifigem Boden kam bei beiden Teams nicht viel Spielfluss auf. Die erste nennenswerte Szene hatten die Gäste mit einer Doppelchance, die sie aber nicht im Kasten unterbringen konnten. Hier konnte Torben sich bereits als sicherer Rückhalt auszeichnen und auch im Rest der Partie sollte er seine Sache sehr souverän machen.

    Mitte der ersten Hälfte hatte dann auch der engagierte Björn seinen Auftritt, leider konnte sein guter Kopfball noch im letzten Moment pariert werden.

    Kurz vor der Halbzeit bekamen wir dann einen Freistoß aus zentraler Position zugesprochen, den Basti mit aller Macht genau in den Winkel ballerte. Leider hatte der Schiedsrichter wohl einen indirekten Freistoß gegeben und gab das Tor korrekterweise nicht. Bei aller Hektik hatten die meisten seinen wohl hochgestreckten Arm nicht gesehen und waren der Meinung er hatte auf Abseits entschieden, was definitiv falsch gewesen wäre.

    Aber so ging es torlos weiter. Sei es drum, denn wir kamen doch noch vor der Halbzeit zum 1:0. Eine feine Ecke von Herr Ingwersen fand am zweiten Pfosten den Kopf von Jonny, der aus kurzer Distanz einköpfte.

    Den zweiten Durchgang starteten die Gäste mit Druck auf den Ausgleich, außer einem Pfostenschuss konnten sie aber nichts Zählbares herausspielen. Und dann versuchte ein Schobüller eine Flanke noch mit der Hand zu erreichen, warum auch immer, und musste mit gelb-rot  nach 55. Minuten vom Platz.

    Mit einem Mann weniger stemmten sie sich aber weiter gegen die drohende Niederlage und brachten unsere teilweise sehr unsichere Hintermannschaft einige Male in Bedrängnis. Wir konnten das Erbgenis aber über die Zeit bringen und fuhren endlich mal wieder einen Sieg ein.

    LiveTicker

    http://www.fupa.net/spielberichte/tsv-drelsdorf-ahrenshoeft-bohmstedt-sv-schobuell-4228319.html

    broder

     

  • TSV DAB II - SV Rödemis II 4:7 (1:4)

    (Zweite Berichte 16/17)

    Open or Close

    Dennis Christiansen - Tobias Benett, Frank Briesemeister, Ingo Lübke - Thore Caspersen, Jürgen Dohle - Lars Petersen, Broder Brodersen, Nour Adi - Stefan Jansen, Jörn Petersern

    eingewechselt: Keven Otzen, Marco Carstensen, Hauke Renger

    Tore: 0:1, 1:1 Nour, 1:2, 1:3, 1:4, 1:5, 1:6, 2:6 Jörn, 3:6 Marco, 4:6 Marco, 4:7

    verkorkste erste Halbzeit

    Mit Verstärkung aus der Ersten sollte es am Sonntag gegen die Reserve vom Rödemisser SV gehen. Kurz vor Anpfiff fing es in strömen an zu regnen und der Platz war dadurch sehr rutschig.

    Der erste Durchgang verlief für uns mehr als miserabel. Dem ersten Gegentreffer per 11m ging eine klare Schwalbe vorraus. Jedoch war der Ball vor dem Ausgleich durch Nour auch schon im Toraus gewesen, somit hatte sich die Ungerechtigkeit wieder ausgeglichen. Leider ging dem 1:2, ein traumhafter Freistoßtreffer, auch eine fragwürdige Freistoßentscheidung vorraus. 

    Und es ging für uns unglücklich weiter. Das 1:3 erzielte Jürgen und beim 1:4 unterlief Dennis ein krasser Torwartfehler.

    Dadurch war die Partie zur Halbzeit im Grunde schon gelaufen.

    Der zweite Durchgang begann so bescheiden wie der Erste aufgehört hatte. Wir kassierten in den ersten 5 Minuten noch 2 weitere Gegentore und lagen mit 1:6 hinten.

    Spätestens von nun an war das einzige Ziel Ergebniskosmetik und das gelang uns auch gut.

    Beim 2:6 startete der emsige Jörn schön in den Strafraum und schob überlegt ein. Danach steuerte Marco 2 weitere Tor bei. Und es waren noch einige 1000%ige Torchancen (2x LP7) mit denen wir locker noch hätten Punkte aus diesem Spiel holen können. In der Schlussminute trafen die Gastgeber dann noch zum 4:7 Endstand und gingen auf Grund der ersten Hälfte als verdienter Sieg vom Platz.

    Eine Halbzeit flop, eine Top. Nun steht am nächsten Wochenende noch das letzte Spiel für 2016 an und dann geht's in die Winterpause.

    broder

  • SG Friedrichstadt-Seeth-Drage - TSV DAB 4:2 (1:0)

    (Erste Berichte 16/17)

    Open or Close

    Jens Tücksen - Sascha Domeyer, Tarik Feddersen, Broder Johannsen, Christian Carstensen - Tim Thomsen André Briesemeister - Jonas Friedrichsen, Lasse Ingwersen, Jörn Petersen - Basti Domeyer

    eingewechselt: Björn Voß, Thengis Wietzke

    nicht eingewechselt: Nour Adi, Lars Petersen

    Tore: 1:0, 1:1 Lasse, 1:2 Lasse, 2:2, 3:2, 4:2

    unnötige Niederlage bei eisigen Temperaturen

    Bei Temperaturen am Gefrierpunkt ging es am Samstag nach Seeth. Das Hinspiel endete in einem monumentalen 6:5 für unsere Farben. Dabei stach besonders der pfeilschnelle Stürmer der SG ins Auge auf den es auch in dieser Partie ein Auge zu werfen galt.

    Die Gastgeber spielten über das komplette Spiel mit ihren langen Bällen auf den bereits angesprochenen Stürmer Pein. Und in der 19. Minute war es dann auch schon soweit.

    Auf dem Weg zum Tor ließ er zwei Abwehrspieler ins Leere grätschen und netzte aus kurzer Distanz ein. Der weitere Verlauf der ersten Hälfte bot bis auf ein Abseitstor von Basti wenig Erwähnenswertes. Auf dem seifigen Boden war es größtenteils ein von Zweikämpfen und Fehlpässen geprägtes Spiel.

    Im zweiten Durchgang bekamen wir durch eine Systemumstellung auf 2 Spitzen das Spiel besser in Griff und gingen durch zwei Tore von Lasse in Führung.

    Beim Ausgleich war er nach einem Einwurf plötzlich in guter Einschussposition im Strafraum und nagelte den Ball in den Winkel. Kurze Zeit später war er dann nach einer Flanke von Basti am zweiten Pfosten zur Stelle und köpfte zur umjubelten Führung ein.

    Die Gastgeber waren nun komplett von der Rolle, das nahmen unsere Jungs auf die leichte Schulter und blödelte auf dem Platz herum und so kam die SG durch den gefährlichen Pein zum Ausgleich.

    Dieser Ausgleich wiederum brachte uns komplett aus dem Tritt und so kam es wie es kommen musste. Briese trat im Mittelfeld zweimal am Ball vorbei und auf einmal war wieder Pein der Abwehr entwischt und machte seinen Dreierpack perfekt. 

    In der 90. machten die Gastgeber dann auch noch das 4:2 und hatten neben dem Eintritt für unsere 5 Zuschauer auch noch die 3 Punkte einkassiert.

    Dieses Spiel hätte man nach der Führung auf keinen Fall mehr aus der Hand geben müssen.

     

    LiveTicker

    http://www.fupa.net/spielberichte/fc-blau-weiss-friedrichstadt-tsv-drelsdorf-ahrenshoeft-bohmstedt-4228310.html

    broder

  • TSV DAB - SV Germania Breklum 3:3 (1:1)

    (Erste Berichte 16/17)

    Open or Close

    Jens Tücksen - Sascha Domeyer, Tarik Feddersen, Arno Jensen - Jonas Friedrichsen, Lasse Ingwersen, Tim Thomsen, André Briesemeister, Thengis Wietzke - Basti Domeyer, Jörn Petersen

    eingewechselt: Lars Petersen, Björn Voss, Nour Adi

    Tore: 1:0 Basti, 1:1, 1:2, 2:2 Basti, 3:2 Basti, 3:3

    alles was ein Derby braucht

    Am vergangen Sonntag stand mal wieder ein Derby an und vorweg gesagt, dieses Derby war auch mal wieder ein richtiges Derby. Es wurde von beiden Teams hart aber fair gekämpft, es wurden schöne Tor erzielt und leider zu unseren Ungunsten gab es den Last-Minute Treffer.

    Beide Teams lieferten sich vom Anpfiff weg ein Duell auf Augenhöhe und so musste in 4. Minute das Glück ein wenig bei unserem Führungstreffer mithelfen.

    Der Gästekeeper rutschte bei einem Abstoß aus und der verunglückte Ball landete an Jonas' Rücken, von wo aus er direkt vor Basti's Flinte rollte.

    Basti hatte dann wenig Mühe ins verlassene Tor einzuschieben.

    In der Folge hatte Breklum zunehmend mehr Spielanteile und kam in der 23. Minute zum verdienten Ausgleich.

    Nach rund einer halben Stunde hätten sich die Gäste nicht über eine Hinausstellung beschweren können, nachdem Basti den beiden letzten Verteidigern entwischt war und am Rande des Strafraums beim Schussversuch zu Fall gebracht wurde. Der Schiedsrichter hätte hier auf rote Karte und eventuell sogar auf Strafstoß entscheiden können, entschied sich aber für eine gelbe Karte und Freistoß, der dann nichts einbrachte. Zugegeben muss man dazu sagen, dass Basti im Vorfeld bereits aus einer Abseitssituation gestartet war, die ebenfalls nicht geahndet wurde.

    Bis zum Halbzeitpfiff hatten beide Teams noch jeweils eine gute Möglichkeit auf ein Tor. Es ging jedoch mit dem 1:1 in die Kabinen.

    Der zweite Durchgang begann dann mit einem Paukenschlag der Breklumer. Als Martensen einen Ball aus gut 26m Volley über den machtlosen Jens in unseren Winkel ballerte.

    Ein absolutes Traumtor, das man nur alle paar Jahre mal zu sehen bekommt.

    Nach 66. Spielminuten war es mal wieder unsere Lebensversicherung Basti, der nach einem guten Angriff über Lars und Jonas den per Kopf geklärten Ball genau auf den Schlappen bekommt und trocken zum Ausgleich einschoß.

    Zwischen der 84. und 86. Minute hatten beide Teams Großchancen zu verzeichnen, das nächste Tor war aber Basti vorbehalten.

    In bester Torjägermanier nahm er einen Ball von Lars mit einer Drehbewegung mit und schoß zum 3:2 ein. Vorrausgegangen war wieder eine starke Aktion von Lars, der sich durchs Mittelfeld schlängelte. Der Jubel war groß, leider sollte es nicht der letzte Jubel bleiben.

    Kurz vor Abpfiff wurde zum wiederholten Male ein dummes Foul in zentraler Position begangen, den folgenden Freistoß nagelte Otto unhaltbar in unseren Winkel. Dabei hatte er den Torschrei schon vor dem Einschlag in unserem Kasten auf den Lippen, denn der Ball war einfach perfekt getroffen.

    So mussten sich beide Teams am Ende mit dem gerechten 3:3 zufrieden geben.

     

    LiveTicker hier

    http://www.fupa.net/spielberichte/tsv-drelsdorf-ahrenshoeft-bohmstedt-sv-germania-breklum-4228302.html

     

    broder

  • TSV DAB - SG Langenhorn/Enge II 1:5 (0:1)

    (Erste Berichte 16/17)

    Open or Close

    Jens Tücksen - Christian Carstensen, Frank Briesemeister, Marco Carstensen, Sascha Domeyer - Lars Petersen, Lasse Ingwersen, André Briesemeister, Tim Thomsen, Jonas Friedrichsen - Basti Domeyer

    eingewechselt: Thengis Wietzke, Jörn Petersen

    nicht eingewechselt: Tarik Feddersen

    Tore: 0:1, 1:1 Basti, 1:2, 1:3, 1:4, 1:5

    70 sehr schlechte Minuten

    Gegen die SG Langenhorn/Enge wurde mal wieder eine, der hin und wieder vorkommenden, Nichtleistungen auf den Platz gebracht.

    Nach 10 Minuten geriet man bereits durch einen Kopfballtreffer, bei dem die Abstimmung zwischen Torwart und Abwehr etwas unglücklich war, in Rückstand. 

    Den Rest der ersten Hälfte stümperten dann beide Teams vor sich hin und jeder war froh über den Halbzeitpfiff.

    Die zweite Hälfte begann dann allerdings mit einem Ausrufezeichen.

    Nachdem Basti den Ball wunderbar verarbeitete und dann über den schlecht postierten Keeper zum Ausgleich ins Tor hob.

    Danach waren wir bis zur 72. Spielminute gut in der ausgeglichenen Partie, gerieten jedoch durch einen stark gespielten Konter erneut in Rückstand.

    Der Treffer war der Genickbruch für uns und wir fingen uns in den letzten 10 Minuten noch 3 weitere Gegentore bei denen der Gegner teilweise zum Toreschießen gezwungen werden musste.

     

    LiveTicker

    http://www.fupa.net/spielberichte/tsv-drelsdorf-ahrenshoeft-bohmstedt-sg-langenhornenge-sande-4228286.html

    broder

  • TSV DE Viöl II - TSV DAB II 1:3 (0:1)

    (Zweite Berichte 16/17)

    Open or Close

    Dennis Christiansen - Tobias Benett, Florian Albrecht, Martin Zwerschke - Jürgen Dohle, Stephan Petz - Hauke Renger, Broder Brodersen, Torben Clausen - Keven Otzen, Stefan Jansen

    eingewechselt: Ingo Lübke, Nour Adi, Sascha Clausen

    Tore: 0:1 Otzen, 0:2 Torben, 0:3 Flo, 1:3

    Effizienz

    Ohne wichtige Schlüsselspieler ging es für uns zum Tabellenschlusslicht nach Viöl, die ihrerseits mit einigen U23-Spielern verstärkt auf dem Kunstrasenplatz auf uns warteten.

    Wie immer hatten wir auch dieses Mal große Probleme uns an den fremden Untergrund zu gewöhnen und die Heimmannschaft war uns sehr überlegen. Sie ließen den Ball über ihre Viererkette gut laufen und wir schafften es kaum mal aus der eigenen Hälfte herauszukommen. Lediglich ihrer Abschlussschwäche war es geschuldet, dass wir nicht in Rückstand gerieten und so war Geburtstagscoach Micha früh gezwungen die Reißleine zu ziehen. Mit einem 3fach- Wechsel schafften wir es dann auch endlich in die Partie zu kommen und konnten über den wuseligen Nour etwas für Entlastung sorgen.

    Die Führung resultierte aus einer Standardsituation von der Mittellinie. Flo's Freistoß segelte schön Richtung Tor, wo Otzen den Ball noch etwas mit der Birne abfälschte und zur glücklichen Führung einköpfte.

    Im zweiten Durchgang konnten wir dann recht schnell das Ergebnis hochschrauben, nachdem Nour auf die Reise geschickt wurde und auf dieser noch ein paar Gegenspieler aussteigen ließ, wurde er am Ende im Strafraum hart von den Beinen geholt. Den berechtigten Strafstoß verwandelte Torben souverän.

    Etwas später war es wieder der jetzt überragende Nour, der nahe des Strafraumecks gefoult wurde. Den folgenden Freistoß setzte Flo lässig neben den kurzen Pfosten zum 3:0. 

    Die Messe war damit gelesen, die Gastgeber drängten weiter auf unser Tor, schafften es jedoch nur noch mit einem Treffer Ergebniskosmetik zu betreiben.

     

    Viöl war die wesentlich bessere Mannschaft, aber wir bewiesen uns heute als äußerst effizient. Quasi ein Spiegelbild zur Partie in Friedrichstadt.

    Nun folgt ein spielfreier Monat und dann mit etwas Glück noch 2 Partien vor der Winterpause.

     

    broder

  • SG Dörpum/Drelsdrorf - Rödemisser SV 22:0 (13:0)

    (A-Jugend Berichte 16/17)

    Open or Close

    Hauke, Fabian, Finn, Tristan, Björn ,Tom, Danny, Azad, Moritz, Jonas, Kim

    eingewechselt: Jan, Nico, Patrick, Terence

    Tore : Kim x10, Jan x5, Tom x2, Tristan, Azad, Jonas 1, Moritz 1, Danny 1

    Kantersieg

    Das erste Punktspiel der neuen Saison, nach einer guten Vorbereitung war eine klare Sache .

    Zu Gast war der Rödemisser SV, der schon geschwächt mit nur 10 Spieler ankam.

    Bei schönem Fußballwetter legten die Jungs gleich richtig los und zeigten so, dass nur die Höhe des Ergebnisses eine Frage war.

    Zur Halbzeit waren es schon 13 Tore, wobei noch einige gute Chancen ausgelassen wurden. In der zweiten Halbzeit spielten beide Mannschaften mit neun Spielern weiter.

    Das störte uns nicht und das Toreschießen nahm seinen Lauf, am Ende waren es 22 Tore, wobei wir uns die letzten 10 Minuten schenkten da sich der Torwart von Rödemis auch noch verletzte :

    Ein Loben muss ich den Rödemisser Spielern aber machen, sie hörten nicht auf zu kämpfen bis zum Schluss.

    Dieses Wochenende sind wir spielfrei und dann kommt der SZ Arlewatt zu uns zum nächsten Heimspiel . 

    Einen Dank auch an die zahlreichen Zuschauer für die Unterstützung der Mannschaft .

     

    frank

  • SG Dörpum/Drelsdorf - SZ Arlewatt 9:0

    (A-Jugend Berichte 16/17)

    Open or Close

    Marvin, Jonas, Finn, Fabian, Tade H., Terence, Azad, Tristan, Kim, Steffen, Leon

    eingewechselt: Tom, Jan, Gunnar, Erik

    Tore: 1:0 Tade H., 2:0 Kim, 3:0 Azad, 4:0 Azad, 5:0 Kim, 6:0 Leon, 7:0 Jonas, 8:0 Leon, 9:0 Steffen

    klarer Sieg

    Die A-Jugend der SG Dörpum/Drelsdorf freut sich über den nächsten Dreier in der Kreisliga Nord.

    Die Mannschaft der SG DD tat sich in der ersten Halbzeit sehr schwer, es dauerte bis zur 44. Minute bis Tade Hage das 1:0 schoss.

    Unser Kapitän Kim sorgte noch vor der Halbzeit für die 2.0 Führung.

    In der zweiten Hälfte machten es die Jungs besser. Azad mit seinem Doppelpack in der 59. und 61. Minute sorgte schnell für eine Entscheidung.

    In der 65 Minute durfte Kim auch sein zweites Tor schießen.

    Das 6.0 erzielte Leon in der 77. Minute. Schon am Anfang der zweiten Halbzeit merkte man, dass die Jungs bessere Ausdauer haben als der Gegner.

    In der 82 Minute krönte Jonas seine gute Leistung mit dem 7:0. Mit seinem zweiten Treffer sorgte Leon für das 8:0.

    Den Schlusspunkt machte Steffen in der 85. mit mit dem 9:0. 

    Am Samstag geht es rüber nach Föhr um die ersten Auswärtspunkte zu hohlen.

    frank

  • TSV Süderlügum - SG Dörpum/Drelsdorf 2:3

    (A-Jugend Berichte 16/17)

    Open or Close

    Hauke, Tade.B, Jonas, Moritz, Tade.H, Tom, Azad, Tristan, Terence, Jan, Steffen

    eingewechselt: Nico, Gunnar, Gonne, Yannick

    Tore: 0:1 Steffen, 0:2 Steffen, 1:2, 1:3 Azad, 2:3

    Auswärtserfolg

    Hallo liebe Fußball Fans, wir die A-Jugend SGDD waren am Freitag den 14.10.16 in Süderlügum. Bei kühlem Wetter und starkem Wind spielten wir unter Flutlicht.

    Die SGDD war in der ersten Halbzeit leicht überlegend, was fehlte war die Torausbeute, wobei wir einige gute Chancen hatten.

    Zu Beginn der 2. Halbzeit stellten wir die Mannschaft um und hatten auch bald Erfolg. Durch gutes und schnelles Spiel im Mittelfeld, sowie ein breites Spiel über außen, erzielte Steffen das 0:1 in der 48. Min.

    Süderlügum hatte jetzt Probleme aus der eigenen Hälfte rauszukommen und wieder war es Stürmer Steffen, der in der 58. Min. das  0:2 schoss.

    Durch eine Ecke in der 61. Min. erzielten die Süderlügumer das 1:2 . Durch das Spiel über außen hatten wir einige gute Chancen und eine davon nutzte Azad in der 71. Min. der sich gut durchsetzte und das 1:3 einschoss.

    Süderlügum kam noch zum Anschlusstreffer.

    Am 29.10.16 um 14.00Uhr haben wir unser nächstes Spiel zu Hause gegen SG Leck-Achtrup-Ladelund auf dem Blocksberg in Dörpum.

    Bedanken möchten wir uns noch an den Mitgereisten Fans die uns Super unterstützt haben.

     

    frank